Titelinformationen

 
Buch

Wilfried Gerke
„... wie ein schön Zweiglein“

Das Leben der Anna Margaretha von Diepholz
(Veröffentlichungen des Stadtarchivs Diepholz, Band 19)
80 Seiten, 39 überwiegend farb. Abb., Pb., 7,50 Euro
ISBN 978-3-89728-127-1

Gräfin Anna Margareta war die einzige Tochter des letzten Diepholzer Grafen, Friedrich II., der 1585 verstarb. Sie wurde am 22. Juli 1580 in Diepholz geboren und verstarb am 9. August 1629 in Butzbach (Hessen). Mit ihr starb nach über einem halben Jahrtausend das Diepholzer Grafengeschlecht aus. Anna Margareta vermählte sich am 29. Juli 1610 mit dem Landgrafen Philipp III. von Hessen-Butzbach, verstarb jedoch kinderlos.

Geschichtlich ist überliefert, dass sie als tugendhafte fromme Christin, wohltätige Landesmutter, Schützerin der Armen, Hungernden und Bedrängten wirkte. Ihre Fürsorge galt besonders den Hilfsbedürftigen. Anna Margareta ruht in der landgräflichen Gruft der Stadtpfarrkirche Butzbach. Ihr reich verzierter Sarkophag trägt u.a. die Inschrift: Landgräfin zu Hessen, geborene Gräfin zu Diepholz und Brunkhorst, Frau zu Borkeloh.

Anna Margareta ist in Diepholz vor allen Dingen deshalb unvergessen, weil das Seniorenhaus der Inneren Mission in der Von-Hünefeld-Straße nach ihr benannt wurde.

 
-->nächste Seite
 
Letzte Änderung: 30.06.2020 · webmaster